Carl Hansen & Søn

hans-j-wegner

Hans J. Wegner

Hans J. Wegner gehört zu den führenden Persönlichkeiten im Möbeldesign des 20. Jahrhunderts und zu den Mitbegründern der Dänischen Moderne, die das Verständnis von Wohnkultur in den 1950er und 60er Jahre entscheidend verändern sollte.

Designer bio

Hans J. Wegner wurde 1914 als Sohn eines Schuhmachers in Tønder geboren. Im Alter von 17 Jahren trat er eine Lehrstelle in einer Tischlerei an (H.F. Stahlberg), wo er auch sein erstes Möbelstück entwarf. Drei Jahre später zog er nach Kopenhagen, um an der Institution zu studieren, die heute "The Royal Danish Academy of Fine Arts, School of Design" heißt und damals unter dem vergleichsweise bescheiden klingenden Namen "The Artisan College" bekannt war.

Dort studierte er von 1936 bis 1938, gefolgt von einem Aufbaustudium in Architektur. Im Jahr 1940 initiierte er ein Gemeinschaftsprojekt mit Arne Jacobsen und Erik Møller in Aarhus, zu dem auch die Gestaltung der Inneneinrichtung des Rathauses gehörte. Im selben Jahr begann Wegners Kooperation mit dem Tischlermeister Johannes Hansen, der maßgeblich daran beteiligt war, der dänischen Öffentlichkeit modernes Design näherzubringen. Im Jahr 1942 erwarb das Industrial Art Museum in Kopenhagen (heute: Design Museum Denmark) den ersten Wegner-Stuhl. Hans J. Wegner eröffnete 1943 sein eigenes Designstudio und im Jahr 1944 entwarf er den ersten "China Chair" in einer Serie, die von den Thrönen der chinesischen Kaiser inspiriert war.

Der ebenfalls zu dieser Serie gehörende Wishbone Chair, der vermutlich Wegners bekannteste Arbeit ist, entstand im Jahr 1949 und wird von Carl Hansen & Søn seit 1950 kontinuierlich produziert. Hans J. Wegner zählt weltweit zu den herausragendsten Möbeldesignern und war einer der Mitbegründer der Dänischen Moderne, die das Verständnis von Wohnkultur in den 1950er und 60er Jahre entscheidend verändern sollte. Wegners Design ist auch heute noch von großer Bedeutung und sein Umgang mit Details sorgt nach wie vor für Aufsehen.

Hans J. Wegner wurde mit vielen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet; er ist u.a. Ehrenmitglied der Royal Danish Academy of Fine Arts und erhielt den Ehrendoktortitel des Royal College of Art in London. Darüber hinaus war er der erste Empfänger des Lunning Prize und erhielt den 8. International Design Award in Osaka, Japan. Seine Arbeiten sind in den großen internationalen Museen vertreten, u.a. im Museum of Modern Art (MoMA) in New York und in der Neuen Sammlung in München.

Hans J. Wegner starb im Januar 2007 in Dänemark.

Hans J. Wegners Beitrag zum dänischen Design:

  • Er war zuallererst ein Meister des Tischlerhandwerks und erst in zweiter Linie ein Designer: Seine Arbeiten zeichnen sich durch perfekt verarbeitete Verbindungen und exquisite Formgebung aus.

 

  • Er hatte tiefen Respekt für Holz und dessen Charakter und wurde von einer ewigen Neugier in Bezug auf gute Materialien und deren Anwendung getrieben.

 

  • Er verlieh dem Minimalismus eine organische und natürliche Sanftheit.

 

  • Er wird als Meister der Stuhlgestaltung angesehen und entwarf im Laufe seines Lebens mehr als 500 Stühle.

Benutzer Anmeldung

Benutzername und Passwort eingeben

Die Eingabe war nicht korrekt!