Carl Hansen & Søn

tadao-ando

Tadao Ando

Tadao Ando zählt zu den international berühmtesten und anerkanntesten Architekten, dessen innovativer Designansatz Generationen junger Designer weltweit beeinflusst hat.

Designer bio

Tadao Ando gehört zu den führenden Persönlichkeiten in Architektur und Design - zwei Disziplinen, in denen er es im Laufe seiner beeindruckenden Karriere zu höchster Perfektion gebracht hat. Nachdem er in den frühen 1960er Jahren mit diesen Bereichen vertraut wurde, entwickelte er durch den zunehmenden Erfolg seiner zeitgenössischen Arbeiten seine Fähigkeiten selbstständig und kontinuierlich weiter.

Als hochangesehener Experte seines Fachs hat er mittlerweile mehr als 150 Architekturprojekte unterschiedlichster Größe in Japan und anderen Ländern verwirklicht, u.a. das Azuma Building in Osaka, das Chichu Art Museum in Naoshima, das Gebäude der Pulitzer Foundation for the Arts in St. Louis und das Teatro Armani in Mailand.

Heute zählt Ando zu den berühmtesten und anerkanntesten Architekten weltweit, dessen innovativer Designansatz Generationen junger Designer beeinflusst hat. Die Architektur des Autodidakten Ando ist für die Verschmelzung von traditionellem japanischem Stil mit modernem westlichem Design und für die Kombination klarer, einfacher Linien mit geometrischen Formen und organischer Anmutung bekannt.

Andos innovatives, funktionales Design passt hervorragend zum schlichten skandinavischen Stil. Im Laufe der Jahre hat Ando beide Stile miteinander verwoben, da er viele der von ihm gestalteten Gebäude und Räume mit Designklassikern dänischer Meister ausgestattet hat. Ando ist ein großer Bewunderer von Hans J. Wegner und hat vor kurzem in Zusammenarbeit mit Carl Hansen & Søn den skulptural wirkenden "Dream Chair" als Tribut an Wegner entwickelt.

1969 gründete Tadao Ando sein Studio "Tadao Ando Architects & Associates", wodurch es ihm möglich wurde, seine Vorstellung von Architektur umzusetzen und weiter zu entwickeln. Seitdem genießt er großes internationales Ansehen und seine Arbeiten wurden mit zahlreichen renommierten Preisen wie dem Carlsberg Prize (1992), dem Pritzker Architecture Prize (1995), dem Premium Imperiale Award (1996) und der Goldmedaille des Royal Institute of British Architects (1997) ausgezeichnet.

Benutzer Anmeldung

Benutzername und Passwort eingeben

Die Eingabe war nicht korrekt!